1822 – 1912
Josef Leonhard Schmid
190. Geburtstag und 100. Todestag

„Von der Oberpfalz aus als ein junger Gesell’
Nach München hinein, in gesicherter Stell’:
Vierzig Kreuzer am Tag, sodann Aktuar,
Hierauf zum Theater, Direktor gar,
Zugleich Intendant und zugleich Maschinist,
Regisseur und gelegentlich auch noch Lampist…“

Dieser Anfang eines Gedichtes von Josef Ruederer, geschrieben 1912 anlässlich des 90. Geburtstages von Josef Schmid, beschreibt in wunderbarer Kurzform das Leben eines Mannes, der 1858 das Münchner Marionettentheater gründete (und damit Puppentheatergeschichte geschrieben hat).

Diesen Mann zu ehren und zu feiern hat sich das Münchner Marionettentheater für das Wochenende 16. bis 18. November 2012 zur Aufgabe gemacht.

Programm:

16. 11. um 20:00 Uhr Festabend zu Ehren von Papa Schmid:

  • Filmpremiere: „Auf den Spuren von Papa Schmid“
  • lassen Sie sich anschließend von unserer historischen Puppentheateraufführung verzaubern. Wir spielen zu Live-Sprechern und Live-Musik das schöne Stück „Schuriburiburischuribimbampuff oder Kasperl als Bergknappe“ von Franz Graf von Pocci
  • beendet wird der Abend mit der Verleihung des Pocci-Preises an den Intendanten des Münchner Marionettentheaters, Siegfried Böhmke.

17. 11. um 20:00 Uhr Wiederholung des Festabends (ohne Preisverleihung)

18. 11. um 11:00 Uhr Filmmatinee:

  • wir zeigen das Pocci-Stück „Das Eulenschloß“, eine Aufzeichnung aus dem Jahr 1975 vom Bayerischen Fernsehen mit dem Originalmaterial von Papa Schmid

Eintrittspreise:
Festabende:      einheitlich € 20,00 (keine Ermäßigung)
Filmmatinee:    einheitlich € 10,00 (keine Ermäßigung)

Karten unter: Tickets und Gutscheine

 

Share →