Der Nußknacker

für Kinder ab 6 Jahren

nach der fantastischen Geschichte „Nussknacker und Mausekönig“ von E. T. A. Hoffmann,
in einer Fassung geschrieben von Siegfried Böhmke

Marionettenspiel
Musik: Peter I. Tchaikovsky

PageLines- nussknacker.jpg

Inhalt:

 Es soll ein besonderer Abend werden, dieser Weihnachtsabend im Hause des Medizinalrates Stahlbaum. Marie und Fritz, die Kinder von Herrn und Frau Stahlbaum, sind, wie alle Kinder am „Heiligen Abend“, schon Stunden vor der Bescherung sehr aufgeregt. Was wird wohl dieses Jahr unter dem Weihnachtsbaum stehen. Und welche Überraschung hat sich der Pate Drosselmeier für die Kinder ausgedacht.

Ein Nussknacker ist es, den der Pate mitgebracht hat und heimlich zu den anderen Geschenken stellt. Für Marie das schönste Weihnachtsgeschenk. Sofort verspürt sie eine große Zuneigung für den kleinen Kerl. Maries Bruder Fritz findet ihn dagegen hässlich und prüft mit einer großen Nuss sein Gebiss. Diese bleibt aber unversehrt, im Gegensatz zum armen Nussknacker.

Voller Mitleid und böse auf ihren Bruder geht Marie mit ihrem lädierten Nussknacker auf ihr Zimmer, um den armen Kerl zu verarzten. Während alle anderen im Hause schon schlafen, kümmert Marie sich liebevoll um ihren Patienten.

Der Uhrzeiger der alten Standuhr bewegt sich langsam auf Mitternacht zu als auch Marie, ihren Nussknacker fest im Arm haltend, langsam einschläft.

Was nun in dieser Nacht passiert und welches Geheimnis den Nussknacker umgibt, wollen wir hier nicht verraten.

Bühne/Regie: Siegfried Böhmke
Puppen/Kostüme: Eva Richter, Siegfried Böhmke
Werkstatt: Bärbel Roskam-Skorzyk, Ashot Oganian, Sebastian Lettner
Sprecher: Marie Jäger, Lea Kaya, Gabriele Welker, Norbert Gastell, Josef Pfitzer, Berivan Kaya, Hans Rauch, Konrad Wipp, Irene Rathenow, Christian Kaya, Winfried Hübner, Gert Potyka, Norbert Heckner, Eleonore Daniel, Christine Vogesser, Joahnna Baumann, Petra Frey, Siegfried Böhmke
Spieler: Es spielt das Team des Münchner Marionettentheaters

Dauer: 2 Stunden inkl. Pause

Share →