Ein Fall für Felix Spürnase

Kinderkrimi als Marionettenspiel von S. Böhmke

Inhalt:

Die Liste der weltberühmten Detektive ist groß: James Bond, Sherlock Holmes oder auch 
Hercule Poirot. Aber jetzt kommt ein neuer Name dazu: Felix Spürnase!

Unser heutiger Fall beginnt an einem trüben, regnerischen Tag. Felix Spürnase sitzt in seinem kleinen Büro und wartet mal wieder auf einen Auftrag, als Herr Häberlein ihm Neuigkeiten berichtet: Bei Herrn Zeigerlein, dem Uhrenladenbesitzer der Stadt, ist eingebrochen worden. Zwei Uhren sind verschwunden, alle anderen verstellt. Als sich Detektiv Spürnase mit Hilfe von Krimifreund Häberlein auf Spurensuche begibt, ereignet sich auch bei Bäckermeister Mehlig ein Einbruch.
Die Stadt ist in heller Aufregung, auch Polizeimeister Willi Wichtig tappt im Dunkeln. Doch der unbekannte Einbrecher hinterlässt Spuren. Als Detektiv Felix Spürnase dann einer Spur in die Kanalisation folgt und von dem Ganoven dort eingesperrt wird scheint die Lösung des Falls in weite Ferne gerückt, bis beim Faschingsladenbesitzer Ludwig Lustig ein Mann auftaucht der einen falschen Bart kaufen möchte.

Ob Spürnase aus seiner Falle entkommt und den Ganoven schnappt? Findet es heraus!

Regie und Bühne: Siegfried Böhmke
Puppen/Figuren: Siegfried Böhmke, Bärbel Roskam-Skorzyk
Kostüme: Eva Richter, Dora Oganian
Sprecher: Norbert Gastell, Ulf Wagner, Johanna Baumann, Heinz Egling, Winfried Frey, Petra Frey, Ulf Wagner, Siegfried Böhmke, Bert Bello, Ein Kukuck
Spieler: Bärbel Roskam-Skorzyk, Ina Hemmelmann, Christian Kaya, Ashot Oganian, Siegfried Böhmke, Martin Köhler

Dauer ca. 85 Min. inkl. Pause

Programmzettel drucken
Spielplan

Share →